Reguläre Konformitätskriterien

Die Mehrheit der Konformitätskriterien sind als regulär klassifiziert. Die reulären Konformitätskriterien sind mit den Mindest- und/oder Fortschrittsanforderungen der Fairtrade Standards verbunden. Jede Abweichung zu den regulären Konformitätskriterien muss durch die Organisation in einem gegebenen Zeitrahmen behoben werden, um die Zertifizierung aufrechtzuerhalten oder im Falle einer Erneuerungszertifizierung, um sich für die Rezertifizierung zu qualifizieren.

Zurück zur Übersicht